Werbung ohne Budget

Jeder kann Werbung machen und das nur mit Zeitaufwand.

Meine Ressourcen im Design & Publicity.

Online Marketing

Ohne teure Werbekampagnen die Zielgruppe erreichen.

Gerade ist das Kleinunternehmen, der Verein oder die Oma mit Häkelhauben mit einer Website online gegangen. Vielleicht wurde sogar noch eine nette Fanseite auf Facebook eingerichtet.

Aber wie sollen diese Dinge nun an den Kunden oder Zielgruppe transportiert werden, ohne zigtausende Euros für Marketing ausgeben zu müssen? Im Grunde ist das gar nicht so schwierig, einen guten Start zum ersten Kunden hinzulegen, indem man einfach anstelle von Geld ein wenig Zeit investiert.

Das absolut beste No-Budget Marketing ist nach wie vor die Mundwerbung. Verbreiten Sie Ihr Angebot im Verwandten- und Bekanntenkreis. Häufig entstehen dadurch am Stammtisch spannende Diskussionen, dessen Inhalt auch ohne Ihr Dabeisein weitere Kreise zieht, da die Menschen bekannterweise gerne Reden.

Senden Sie Beiträge über Ihr "Tun" an Zeitungen und Fachzeitschriften. Es ist nichts Verwerfliches dabei, im Gegenteil manche Magazine leben vom Content anderer. Sollte ihr Artikel veröffentlicht werden, ist die Freude groß und wird zum zusätzlichen Motivationsschub. Manche Lokalzeitungen lassen auch unentgeltliche Inserate zu.

Fragen Sie den Verein, wo sie selber Mitglied sind, in ihrem Stammcafe oder an Rezeptionen, ob sie ihre selbst gebastelten Flyer auflegen dürfen.

Fügen Sie in Ihren E-Mails am Ende immer eine Signatur ein. Am besten eignet sich dafür das Impressum, wodurch das Mail auch einen seriösen Touch bekommt.

Die Reputation in den Suchmaschinen erhöhen.

Nehmen Sie aktiv im Internet teil. Dadurch wird nicht nur ihr Content verbreitet, sondern in den meisten Fällen erhalten Sie auch Backlinks zur eigenen Website. Vernetzen Sie sich mit Journalisten. Dazu eignen sich Kanäle von Social Media oder Blog sehr gut, indem man deren Beiträge fachlich kommentiert. Es ist auch nichts dabei, redaktionellen Redakteuren einen Beitrag anzubieten. Viele Blogbetreiber wollen solche Gastbeiträge, denn auch sie "leben" vom Unique Content.

Einträge in Gästebücher, das Hinterlassen von Feedbacks oder die Teilnahme in Foren sind optimale Gelegenheiten, um auf sich aufmerksam zu machen.

Vielleicht haben Sie ja schon ein paar Kunden. Bieten Sie den Kunden die Möglichkeit einer Weiterempfehlung oder die Annahme eines Newsletter an. Ersuchen Sie Freunde, dass diese Sie weiterempfehlen.

Lehnen Sie nicht im Vorfeld schon das Angebot einer Partnerschaft an. Schauen Sie sich das Offert genau an, denn Konkurrenz belebt bekannterweise.

Vergessen Sie auch nicht auf einen guten Service. Dazu gehört auf alle Fälle, dass Sie auf die Interaktionen der User reagieren.

Sie sehen, es gibt viele Möglichkeiten, die Promotion zum ersten Kunden zu starten. Nun liegt es an Ihnen, die für Sie in Frage kommenden Möglichkeiten herauszupicken, zu kombinieren und aktiv ein wenig Zeit zu investieren.

nach oben