Trotz Website bleiben Kunden aus

Woran es liegt, wenn eine Homepage keine Kunden und Nutzer bringt.

Meine Ressourcen im Design & Publicity.

Kundenpflege muss nachhaltig sein

Warum dümpelt meine Homepage nur vor sich hin?

Vorweg, in diesem Beitrag werden nicht die technischen Punkte einer modernen Website behandelt, da jene Aspekte gesondert in dieser Website beantwortet werden. Es geht hier vielmehr um das allgemeine Hinterfragen solcher Webauftritte.

Diese Frage "Warum funktioniert meine Homepage nicht" ist eigentlich gar nicht so schwer zu beantworten. Neben einer veralterten eventuell auch noch selbst zusammen gezimmerten Homepage, die mit viel Glück vielleicht optisch ganz nett wirkt, liegt es meistens daran, dass die Weblösung nicht aus der Sicht des Kunden, Gastes oder Users erstellt wurde, sondern nur aus der Sicht des Unternehmens oder Dienstleistungsbetriebes. Versetzen Sie sich in die Lage des Besuchers. Sind Sie als Zielgruppe erreicht worden?

Die Ursache kommt vor der Wirkung.

Eine professionelle Homepage ist heutzutage keine Luxus mehr, sondern die Grundvoraussetzung. Der Funke muss überspringen. Dies erreicht man neben den webtechnischen Punkten durch einen echten Mehrwert an Inhalt.

Mit dem Wort "Mehrwert" ist gemeint, dass nicht nur die allgemeinen und nichtssagenden Phrasen im Content stehen sollten. Jene Sätze, die schon zigtausendmal im Internet stehen. Die Suchmaschinen erkennen sofort, dass es sich dabei nur um einen billigen Abklatsch oder Kopie von Texten anderer Websites handelt. Auch die User wollen solche Sätze nicht mehr lesen. Sie wollen sich kompetent über ein Produkt oder Dienstleistung informieren. Das erreicht man ganz einfach, indem man die Stärken und vielleicht auch Einzigartigkeit des Angebotes mit eigenen Sätzen beschreibt.

Dazu ein Praxisbeispiel: Vor einigen Monaten beklagte sich ein Vermieter über das Ausbleiben der Gäste. Ich sah mir die Homepage an und konnte ihm ehrlicherweise nur antworten, dass ich, wenn ich im Ruhrpott zu Hause wäre, aufgrund der "unappetitlichen" Darstellung auch keinesfalls buchen würde. Ich erklärte ihm die ganzen Details zu seinem Internetauftritt. Weiters riet ich ihm die "Stärken" (in diesem konkreten Fall Jagd- und Künstlertreffen) zu beschreiben. Siehe da, es geht bergauf, da auf einmal der Mensch wieder im Vordergrund steht.

Nichts verärgert die Kunden mehr als Ignoranz.

Egal, ob Sie ein Produkt verkaufen oder eine Dienstleistung anbieten. Der Kunde möchte zuvor kommunizieren, sich informieren oder sich an einer Unterhaltung beteiligen. Möglicherweise Ihren neuesten Newsbeitrag beantworten.

Dazu ist natürlich Facebook & Co der ideale Boden. Aber gerade diese Social Media Kanäle müssen gepflegt werden. Gehen Sie auf die Interaktionen der User ein. Damit bekunden sich auch Ihr Interesse an den "Fans". Detailierte Informationen dazu siehe im Beitrag über das "Verhalten im Facebook". Denn durch Ignoranz werden sich Ihre Kunden früher oder später von Ihnen abwenden und sich der Konkurrenz widmen.

nach oben