Fehler vom Website Auftraggeber

Was Unternehmen für ihre Website beachten sollten.

Meine Ressourcen im Design & Publicity.

Fehler bei Firmen Homepages

Was bei der Webdesign Auftragsvergabe beachtet werden sollte.

Heutzutage sind bereits viele Unternehmen mit einem Webauftritt im World Wide Web vertreten. Umso erschreckender ist, dass so viele Fehler gemacht werden, die leicht vermeidbar wären.

Wenn Sie in einem Hotel einchecken, erwarten Sie auch einen gewissen Standard, Sauberkeit und professionelles Auftreten der Crew. Genau diese Faktoren werden bei den Websites häufig vernachlässigt - vielleicht auch bei der ihrigen Homepage?

Diese Fehler werden in den seltensten Fällen korrigiert, da viele Unternehmer die eigene Homepage als eher lästig empfinden und sich auch nicht weiter darum kümmern. Man hat eben eine Homepage, weil alle eine haben - aber eine Freude damit haben nur wenige.

Aber dabei kann die eigene Website so viele Positives für das eigene Unternehmen beitragen. Angefangen von der Vermittlung einer seriösen Firmenphilosophie bis zur Steigerung des Umsatzes.

Wie Sie diese Fehler vermeiden können.

Gutes Webdesign muss nicht überteuert sein, jedoch kann man auch am falschen Ende sparen. Oftmals tritt dies ein, wenn man einen Freund, Bekannten oder Verwandten hat, der einem gutmütigerweise die Homepage erstellt.

Auch bei Gratis- oder Billiganbietern sollte man skeptisch sein. Häufig werden dabei viele Websites auf einem Server verwaltet, wodurch die Performance sehr in Mitleidenschaft gezogen wird.

Häufig werden diese Websites aus einem Standardtemplate erstellt und sehen "hingewürfelt" aus. Aber Design ist sowieso Geschmacksache. Furchtbarer sind meistens die Präsentationen der Inhalte und die "Nicht-Optimierung" der Grafiken und Fotos.

Das Zusammenspiel von Farben und Content im modernen Stil kann dazu beitragen, das Website-Besucher zu neuen Stammgästen werden. Weiters sollten technische Fehler (z.B. fehlerhafter Code...) weitgehend vermieden werden. Die Webtechnik wird laufend weiter entwickelt. Genau dabei stoßen die "Freunde", die einem die Homepage erstellen, bald an ihre Grenzen.

Um konkurrenzfähig zu sein, muss die Homepage im Browser schnell geladen werden. Dies wird oft missachtet, da die Websites mit zu viel "Schnick-Schnack" gebaut werden.

Ein weiterer wichtige Punkt wäre die richtige Wahl des Webservers. Es hilft einem der beste Internetauftritt nichts, wenn der Webserver langsam ist oder dauernd ausfällt.

Es empfiehlt sich immer, einen professionellen Webdesigner in Anspruch zu nehmen. Es muss auch nicht die teuerste Webagentur sein, ein Preisvergleich und Vergleich der Referenzen lohnen sich immer.

nach oben