Datenschutz Grundverordnung

Im Mai 2018 tritt die EU Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) in Kraft.

Dieser Artikel behandelt nicht bürointerne Datenschutz Angelegenheiten, sondern beschränkt sich darauf, was Betreiber von Internetseiten beachten müssen.

Starkes Design & Publicity

EU Datenschutz Grundverordnung

Datenschutz Angaben auf Websites.

Der Datenschutz spielt im Internet immer schon eine große Rolle. Ab 28. Mai 2018 schützt die EU Datenschutz Grundverordnung personenbezogene Daten. Diese Regelung betrifft alle Unternehmen, Behörden, Institutionen und Organisationen, die Dienstleistungen oder Güter in der Europäischen Union anbieten.

Das bedeutet, dass auch Betreiber von Websites in die Pflicht genommen werden. Künftig muss auf Internetseiten die Erhebung, die Speicherung sowie der Umgang und Weitergabe von personenbezogenen Daten angegeben werden.

Die Erhebung und Nutzung von personenbezogenen Daten ist nur von jenen Usern zulässig, die zum Zeitpunkt ihres Besuches auf der Internetseite das 16. Lebensjahr vollendet haben. Wie diese Altersverifizierung in der Onlinewelt vorgenommen werden muss, ist derzeit (Stand: Dezember 2017) noch nicht geregelt.

Welche Komponente einer Website oder eines Webshop müssen in der Datenschutzerklärung gesondert ausgewiesen werden?

Desweiten empfehle ich, den Link zur Datenschutzerklärung auf allen Seiten leicht erkennbar einzubinden. Auch sollte die Seiten mit dem Datenschutz von jeder Unterseite aus mit nur 1 Klick ansteuerbar sein.

Wichtige Hinweise zum Schluss.

Dieser Beitrag ist keine Rechtsberatung, sondern dient der allgemeinen Information. Somit übernehme ich keine Haftung diesbezüglich - hoffe aber, damit behilflich gewesen zu sein.

nach oben